sgh_logo.png

Vorschau

Autolackierer.jpg

Mit einer Niederlage und einem Sieg startete die 2. Mannschaft der Schießgesellschaft Hamm auf eigenem Stand an der Lippestraße in die neue Saison der Westfalenliga des Westfälischen Schützenbundes.

WL Team 20181014 FKU 2821 kleinv.l. Dominik Biehn, Jan Brodda, Anna Steinhoff, Christoph Thiedig und Cameron Smout
schafften es eine Sieg für die Schießgesellschaft Hamm zu holen. Foto: Friedrich Kulke

 

In der ersten Partie verloren die SG Schützen Anna Steinhoff, Jan Brodda, Dominik Biehn, Felix Bert und Cameron Smout unglücklich mit 2:3 gegen den Liganachbarn vom SV Deiringsen. Hierbei fiel die Entscheidung erst im letzten Schuss von Nina Rogner. Sie sicherte sich mit einer 10 das Gesamtergebnis von 383 und lag damit gerade einmal mit einem Ring vorne gegen Jan Brodda auf Position 2.

Die beiden Hammer Punkte hatten zuvor Steinhoff (388:379 gegen Philipp Rogner) auf Position 1 und der ganz starken Leistung von Smout (383:372 gegen Michael Wanzke) auf Position 5 geholt. Mannschaftsführer Biehn, der auf Position 3 ins Rennen ging, kam nicht zurecht und musste seine Partie mit 375:380 gegen Carmen Leonie Wulf abgeben. Ebenso verlor Felix Bert mit 374:379 gegen Emily Sauerland.

In der zweiten Paarung der SG Hamm gegen SSV St. Hubertus Elsen III lief es für das Hammer Team. An Stelle von Bert ging diesmal Christoph Thiedig an den Start.

Besonders gut lief des diesmal für Biehn. Mit der einzigen Hunderter Serie aller Schützen brachte er es auf 387 Ringen und holte damit auf Postion 5 gegen Natascha Meyer den Punkt mit 387:375. Ebenso lies erneut Steinhoff nichts anbrennen, und holte mit 387:385 gegen Andreas Tasche den Punkt nach Hause. Den nötigen Punkt für den 3:2 Sieg steuerte Brodda mit 382:378 gegen Chiara Tobisch auf Position 4 bei.

Leider gingen die Paarungen von Smout (379:384 gegen Mareike Veelmann) auf Position 3 und Thiedig (382:390 gegen Maximilian Lammersen ) auf Position 2 verloren.

Die Hammer landeten damit im Mittelfeld der Westfalenliga und hoffen nun bei nächsten Wettkampf am 4. November in Deiringsen an die Leistung gegen Elsen anknüpfen zu können, um so weitere Punkte zu holen. Dann lauten die Gegner VVS Epe und SV Lennetal. Beide Vereine haben wie Hamm bisher 2 Punkte auf ihrem Konto. 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok